Fürsorgegespräche und Feinheiten des Zollrechts

Unternehmerverband bietet zwei Seminare in Bocholt an

Die Feinheiten des Zollrechts oder das Fürsorgegespräch als Führungsinstrument: „Rechtsprechung und gesetzliche Vorgaben verändern sich laufend und nicht immer sind alle Details der Neuerungen auch bekannt. Diesen wachsenden beruflichen Herausforderungen ist gewachsen, wer sein Wissen regelmäßig vertieft“, sagt Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes. Der Arbeitgeberverband bietet deshalb Seminare für Fach- und Führungskräfte nicht nur an seinem Hauptsitz in Duisburg, sondern auch wieder in Bocholt an.

Als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter bzw. Authorized Economic Operator (AEO) wird im Zollrecht der Europäischen Union ein geprüftes Unternehmen bezeichnet, das bestimmte Privilegien genießt. Eine entsprechende Zertifizierung lohnt sich für Unternehmen in vielerlei Hinsicht – warum das so ist, erläutert Dozent Jürgen Preußig am 29. Januar 2020 im filetgran! in der Gesellschaft Casino in Bocholt. Es handelt sich um das erste von zwei Seminaren, die der Unternehmerverband Anfang des Jahres in Bocholt anbietet.

Am 18. Februar 2020 widmet sich Business Coach und Change Management Consultant Rainer Brandt dem Thema „Chefsache Gesundheit – Fürsorgegespräche als Führungsinstrument“. Führungskräfte lernen, wie sie eine wertschätzende und respektvolle Kommunikationskultur im Unternehmen erreichen. Das wirkt sich langfristig auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten aus. Die Teilnehmer des Seminars erproben verschiedene Gesprächsmethoden.

Die Seminare sind kostenpflichtig; Mitglieder des Unternehmerverbandes erhalten eine ermäßigte Teilnehmergebühr. Weitere Informationen finden Sie hier für das Seminar "AEO – Authorized Economic Operator" und hier für das Seminar "Chefsache Gesundheit – Fürsorgegespräche als Führungsinstrument"; Anmeldung und Infos auch telefonisch unter 0203 6082-204.

Rainer Brandt, Oberhausen, war mehr als 25 Jahre als Personalleiter in technisch innovativen Industrieunternehmen tätig und hat als selbständiger Berater und Trainer Themen rund um das Gesundheitsmanagement im Fokus. (Foto: privat)

Ansprechpartner in der Pressestelle

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org