Betriebsrentenstärkungsgesetz und betriebliche Altersversorgung in KMU

Datum:  - 
Seminar-Nummer: R472018
Ort:HAUS DER UNTERNEHMER, Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg
Preis: 180,- / 120,-* Euro
Zielgruppe: Unternehmer, Geschäftsführer, Führungskräfte
Anmelden

Aktuelle Änderungen und geltende Regelungen

Zum 1. Januar 2018 ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) in Kraft getreten. Dieses Gesetz bringt weitreichende Änderungen im Recht der betrieblichen Altersversorgung mit sich. In der Öffentlichkeit steht vor allem das so genannte „Sozialpartnermodell“ im Mittelpunkt. Mit dem Sozialpartnermodell wird eine neue Art der betrieblichen Altersversorgung geschaffen, mit der der Arbeitgeber die Subsidiärhaftung vermeiden kann. Diese Möglichkeit ist im Grundsatz jedoch ausschließlich für tarifgebundene Arbeitgeber geöffnet.

Die für alle Arbeitgeber interessanten Änderungen des BRSG betreffen vor allem die steuerlichen Rahmenbedingungen, also insbesondere den Dotierungsrahmen des § 3 Nr. 63 ESTG. Das Gesetz bringt darüber hinaus zahlreiche Vereinfachungen und Korrekturen. Da diese Regelungen für alle Arbeitgeber gelten, sollen die wichtigsten Änderungen dargestellt werden.

Viele Unternehmen können beobachten, wie die Rückstellungen für Direktzusagen jährlich steigen. In der Veranstaltung stellen wir Ihnen die Ursachen dar. Anhand von in der Praxis bereits umgesetzter Lösungen wollen wir Ihnen Wege aufzeigen, wie das Problem angegangen werden kann.

Vorträge:

1. Gut gestärkt – das Betriebsrentenstärkungsgesetz kann kommen

2. bAV im Niedrigzinsumfeld erfolgreich gestalten

Referenten

Dr. Albrecht Eisenreich

Syndikusrechtsanwalt, Allianz Pension Partners GmbH

Herr Dr. Eisenreich ist seit 2005 bei Allianz Pension Partners GmbH tätig. Herr Dr. Eisenreich begann seine Laufbahn als Rechtsanwalt in Stuttgart. Im Anschluss daran war er bei Südwestmetall, dem Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg, tätig. Die Schwerpunkte der Tätigkeit lagen in den Bereichen Altersteilzeit, Sozialversicherungsrecht und betriebliche Altersversorgung. Die Fragestellungen rund um die betriebliche Altersversorgung kennt Dr. Eisenreich aus der Tätigkeit beim Verband und auch aus der täglichen Beratungspraxis bei Allianz Pension Partners. Dr. Eisenreich verfasst auch den regelmäßigen APP – Newsletter.

Anmelden

Ansprechpartner

Heike Schulte ter Hardt

Referentin berufliche Bildung und Qualifikation

Antje Blumenkamp

Assistenz Weiterbildung

Telefon: 0203 6082-231

E-Mail:blumenkamp(at)haus-der-unternehmer(dot)de