New Work erfordert psychologisches Leadership, 2 Module á 2 Tage

Datum:  - 
Seminar-Nummer: P1032021
Ort:HAUS DER UNTERNEHMER, Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg
Preis: 2.400,-/1.900,-*
Zielgruppe: Mitarbeiter, die sich auf eine Führungsrolle vorbereiten, Führungskräfte, die ihre Kompetenzen weiterentwickeln möchten, Projektmanager mit fachlichen Führungsaufgaben
Anmelden

Menschenkenntnis als Schlüsselkompetenz für Führungskräfte

Modul 1: Di., 15. und Mi., 16. Februar 2022 jeweils 9 bis 17 Uhr
Modul 2: Di., 15. und Mi., 16. März 2022 jeweils 9 bis 17 Uhr

 

New Work und digitaler Wandel bergen ungeahnte Möglichkeiten. Dazu gehören nicht nur die Rahmenbedingungen, sondern in erster Linie eine Führungskultur, die die Mitarbeiter als ihr wichtigstes Potenzial begreift. Denn jedes Unternehmen verfügt dabei über eine zentrale Ressource, nämlich die Menschen, die in diesen Rahmenbedingungen arbeiten. Das Wissen und die Kompetenz der Mitarbeiter stellen damit einen unschätzbaren Wert dar. Es liegt in der Hand der Führungskräfte, dieses Kapital zu bewahren, zu fördern und auszubauen.

So wie man eine Maschine nur mit technischem Wissen optimal bedienen kann, so kann eine Führungskraft nur mit psychologischem Wissen und emotionaler Intelligenz die Professionalität, den Enthusiasmus und die Motivation ihrer Mitarbeiter entwickeln.

Modul 1: Psychologisches Wissen als Schlüsselkompetenz

In diesem Seminar erhalten Sie ein grundlegendes und valides Wissen, um die psychologischen Wirkungen menschlichen Denkens, Wahrnehmens und Handelns. Es bildet die Grundlage für erfolgreiche Mitarbeiterführung. Denn menschliches Handeln ist weder mit Algorithmen, noch mit Kennzahlen oder Big Data erfassbar.

Mit dem entsprechenden Hintergrundwissen aber ist es erkennbar und erklärbar. Das versetzt Sie in die Lage, Ihre Mitarbeiter zu verstehen und individuelle und angemessene Handlungsoptionen zu entwickeln.

Sie können Situationen aus Ihrem eigenen beruflichen Umfeld analysieren und erkennen die Wechselwirkungen in den jeweiligen Beziehungen zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern sowie den Mitarbeitern untereinander. Das befähigt Sie zu einem wirkungsvolleren, empathischeren und erfolgreicheren Umgang mit ihnen. Nichts anderes ist erfolgreiches Führen mit emotionaler Intelligenz.

Sie erfahren,

  • wie sich Menschenkenntnis und psychologisches Wissen ergänzen
  • was Ihre Mitarbeiter zu psychologischem Empowerment befähigt
  • welchen Einfluss die Unternehmenskultur hat
  • welche Rolle Ihre Persönlichkeit spielt
  • was ein emotionaler Führungsstil bewirkt
  • wie Sie ein optimales Betriebsklima fördern
  • und wie Sie so in Zeiten von Veränderungen erfolgreich führen

Mit diesem psychologischen Wissen erhalten Sie mehr Sicherheit in Ihrer Führungsaufgabe und können Ihre Kompetenzen fortlaufend ausbauen. Das wirkt sich ebenso positiv aus auf Ihre Beziehungen in Ihrem privaten Umfeld, wo immer Sie mit Menschen zu tun haben.

 

Modul 2: Führen mit Coachingkompetenz

Aufbauend auf Modul 1 liegt der Schwerpunkt in diesem Seminar auf der Anwendung des psychologischen Wissens. Sie ist eine Art Betriebsanleitung im Umgang mit sich selbst und Ihren Mitarbeitern. Obwohl jeder Mensch individuell ist, gibt es bestimmte Grundstrukturen der Persönlichkeit, die eine Orientierung geben und die Sie erkennen können.

Das Erkennen dieser Grundrichtungen der Persönlichkeit vor dem Hintergrund psychologischen Wissens versetzt Sie in die Lage, Ihr Selbstmanagement zu optimieren, Ihren coachenden Führungsstil zu reflektieren und besser und gelassener mit Ihren beruflichen Herausforderungen umzugehen. Es gelingt Ihnen, die typischen Verhaltensweisen Ihrer Mitarbeiter zu erkennen und konstruktiv zu reagieren.

Sie wissen,

  • welchen Einfluss Sie auf Ihre Mitarbeiter haben
  • wo die Stärken Ihrer Mitarbeiter liegen
  • wie Sie das Potential gezielt fördern können
  • wann das Delegieren von Verantwortung die Motivation erhöht
  • welche Vor- und Nachteile heterogene und homogene Teams haben
  • wie Sie auch mit schwierigen Verhaltensweisen Ihrer Mitarbeiter konstruktiv umgehen
  • was bei der Personalauswahl wichtig ist

Ihre Mitarbeiter werden Sie als Führungspersönlichkeit anerkennen und wertschätzen. Denn wem die Mitarbeiter folgen, der führt.

Referenten

Dr. Claudia Egen

Juristin, Individualpsychologischer Coach, Duisburg

Frau Dr. Egen studierte Rechtswissenschaft in Bonn und absolvierte ihr Referendariat im Regierungsbezirk Düsseldorf. Durch ihre anschließende Tätigkeit in der freien Wirtschaft verfügt sie über langjährige Erfahrung in Führungspositionen mit Personalverantwortung in der Finanz- und Gesundheitsbranche.
Ihre Erfahrungen in erfolgreicher Mitarbeiterführung basieren auf dem psychologischen Verständnis von der Natur des Menschen. Seit einigen Jahren begleitet sie Unternehmen auf Managementebene im Bereich agiles Leadership und Mitarbeiterführung vor dem Hintergrund der Individualpsychologie.
Frau Dr. Egen ist Vorstandsmitglied im ViBD (Verband individualpsychologischer Berater Deutschland) und akkreditiertes Mitglied in der ICF (International Coach Federation).


Anmelden

Ansprechpartner

Heike Schulte ter Hardt

Referentin berufliche Bildung und Qualifikation