Internationale Lieferbedingungen und Verkehrshaftung

Datum:  - 
Seminar-Nummer: R072019
Ort:HAUS DER UNTERNEHMER, Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg
Preis: 480,- / 390,-* Euro
Zielgruppe: Mitarbeiter, die mit der Kaufvertragsgestaltung, mit dem Warenversand oder mit der Bearbeitung von Transportschäden beschäftigt sind.
Anmelden

Lieferbedingungen zuverlässig handhaben und die eingeschränkte Haftung beim Warentransport erkennen

Mitarbeiter in den Bereichen Warenexport und Warenimport müssen mit den internationalen Lieferbedingungen (Incoterms 2010) sicher umgehen können. Die richtige Auswahl der Lieferklausel hat nicht nur Auswirkung auf die Transportverpflichtung und den Gefahrenübergang, sondern auch auf die Kosten und damit den Kaufpreis. Ebenso müssen die mit der Klausel verbundenen Dokumentationspflichten  zuverlässig erfüllt werden. Für jede Klausel werden die Schnittstellen im Transportablauf verständlich und praxisnah aufgezeigt. Mit den passenden Klauseln können Sie den Warenfluss optimieren und es lassen sich zusätzliche Einnahmequellen erschließen.

Die Einschränkungen in der Verkehrshaftung und die mit dem Transport verbundenen Risiken müssen frühzeitig erkannt werden. Wie hoch ist die Entschädigung bei einem Güterschaden oder einem Vermögensschaden? Das richtige Verhalten im Schadensfall wird aufgezeigt, sowie:

  • Formen der Verkehrsverträge (HGB)
  • Haftung des Spediteurs (ADSp)
  • Sachschäden, Sachfolgeschäden, reine Vermögensschäden
  • Beweislast, Qualifiziertes Verschulden
  • Haftung der Frachtführer (HGB, CMR, CIM, WA/MÜ, CMNI)
  • Haftung in der Seeschifffahrt (HGB, Hague-Visby-Rules)
  • Haftungsausschlüsse
  • Schadensmeldefristen und Verjährungsfristen
  • Bedeutung der Transportversicherung

Referenten

Jürgen Preußig

Referent, Willich

Jürgen Preußig war 45 Jahre in Unternehmen der Transport- und Logistikbranche beschäftigt. Seit 2011 ist er tätig als Dozent an der Rheinischen Fachhochschule Neuss, University of Applied Sciences, (Prof. Dr. Karl Georg Steffens), an der Universität Duisburg-Essen, (Prof. Dr. Rolf Dobischat) sowie für den Speditions- und Logistikverband NRW (VSL) und Hessen/Rheinland-Pfalz (SLV).

Anmelden

Ansprechpartner

Heike Schulte ter Hardt

Referentin berufliche Bildung und Qualifikation