Grundlagen des Vertrags- und Claimmanagementrechts

Datum:  - 
Seminar-Nummer: R212024
Ort:HAUS DER UNTERNEHMER, Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg
Preis: 540,-/450,-*
Zielgruppe: Unternehmer, Geschäftsführer, Führungskräfte, Vertriebsmitarbeiter, Projektleiter
Anmelden

Willenserklärung, Rechtsgeschäft, Verhandlungsgeschick

Vertragsverhandlungen stehen am Anfang jedes unternehmerischen Handels. Die Vertragsfreiheit verhilft der Wirtschaft hierbei zu optimalen Ergebnissen. Der Umgang mit späteren Abweichungen wird im Claimmanagement thematisiert.

Verträge begegnen uns in der betrieblichen Praxis in vielfacher Form und Ausgestaltung. Nur selten wird zu Vertragsbeginn deutlich, welche rechtlichen Konsequenzen Verträge zu einem späteren Zeitpunkt nach sich ziehen können, obwohl sie grundlegende Bedeutung für den Rechtsverkehr haben.

In diesem Seminar werden die Teilnehmer/Innen systematisch anhand von Fallbeispielen in die Grundlagen des Vertragsrechts eingeführt, mit einzelnen Vertragstypen und -folgen bekannt gemacht und hierbei für nachvertragliches Claimmanagement sensibilisiert, um eine Kernkompetenz zu erschließen.

Sie erhalten Kontrolle und Überblick über die Zukunft und die Folgen von Verträgen. Nach der Seminarteilnahme sind die Teilnehmer befähigt, wichtige Voraussetzungen beim Vertragsabschluss und der nachvertraglichen Umsetzung zu verwirklichen.

  • Typische Standardverträge: Kaufvertrag, Werkvertrag, Liefervertrag u.a.
  • Leistungsstörungen (Verzug, Mängel, Verjährung)
  • Handelsrechtliche Besonderheiten
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Formerfordernisse, Fristen
  • Vertragsverhandlungen
  • Vor- und nachvertragliches Verhalten
  • claim and risk management
  • Prozessrecht/ Schlichtungen

Referenten

Lars Hirschel

Rechtsanwalt, Bochum

Lars Hirschel studierte Rechtswissenschaft und war anschließend in der BRD und im Nahen Osten in Wirtschaftsunternehmen beratend beschäftigt. Seit 2002 ist er in eigener Kanzlei selbständig und als Anwalt und Berater bundesweit tätig.

Anmelden

Ansprechpartner

Heike Schulte ter Hardt

Referentin berufliche Bildung und Qualifikation