Wissenstransfer gestalten

Datum:  - 
Seminar-Nummer: P712021
Ort:HAUS DER UNTERNEHMER, Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg
Preis: 510,-/420,-*
Zielgruppe: Expertinnen und Experten in Schlüsselpositionen, die ihr Wissen weitergeben möchten.
Anmelden

Ein Impulstag für Expertinnen und Experten in Schlüsselpositionen einer Abteilung, die ihr Wissen teilen, weiter- oder abgeben wollen

Wissensmanagement ist eine wichtige Aufgabe in Unternehmen. Viele große Unternehmen haben im Rahmen der Qualitätsprozesse feste Vorgaben, wie Wissen für das Unternehmen gesichert, dokumentiert und weitergegeben wird. In kleinen und mittleren Unternehmen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oft sehr langjährig und mit Herzblut dem Unternehmen verbunden, die Weitergabe von Wissen steht und fällt aber mit der Zeit, die abgebende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger miteinander arbeiten. Für einen extern moderierten Wissenstransfer ist kein Platz im Terminkalender. Was tun?

An diesem Impulstag erfahren Sie, wie Sie als langjährige Expertin oder Experte ihr Wissen identifizieren, strukturieren und wirksam weitergeben. Sie lernen die Möglichkeiten der Unzufriedenheitsdidaktik kennen, um dem Nachfolger oder der Nachfolgerin nicht nur einen Berg von Wissen „auf den Schreibtisch zu legen“, sondern um ein tiefes Verständnis für die Tätigkeiten und das Prozesswissen auf der einen Seite und das Erfahrungs- und Kulturwissen auf der anderen Seite bei der Nachfolgerin oder beim Nachfolger zu wecken.

Sie erlernen verschiedene Methoden, um sich wertschätzend kennen zu lernen, und neuen Kollegen oder Kolleginnen offen und vorurteilslos zu begegnen. Damit der Wissenstransfer Freude macht!

Ziele des Impulstages

  • Sie sind sich der Relevanz der Aufgabe für die Zukunft des Unternehmens bewusst
  • Sie können Prozess-, Erfahrungs- und Beziehungswissen unterscheiden
  • Sie sind in der Lage, andere zum Lernen einzuladen
  • Sie sind offen und bereit, den Prozess zu beginnen

Inhalt

  • Was ist Wissensmanagement?
    - Bausteine zu einem gemeinsamen Verständnis
  • Den eigenen Wissensschatz heben
    - Tätigkeiten und Prozesswissen versus Erfahrungs- und Kulturwissen
  • Wissenstransfer gestalten
    - Durch Fragen vertiefendes Lernen ermöglichen
  • Hilfreiche Dokumentation des Prozesses
    - Neue Medien nutzen
  • Raum für Diskussion und Austausch zu Ihren persönlichen Anliegen

Referenten

Monika Bone

Inhaberin, BONE Beratung & Prozessbegleitung, Velen

Monika Bone begleitet seit 2002 als selbstständige Beraterin Veränderungsprozesse in mittelständischen Betrieben, Familienunternehmen und in Organisationen. Vor allem die Entwicklung einer bewussten Unternehmenskultur liegt ihr am Herzen. Nachhaltige Organisationsentwicklung und lebendige Change Prozesse mit aktiver Mitarbeiterbeteiligung sorgen für eine hohe Weiterempfehlungsquote. Sie ist Inhaberin von BONE Beratung & Prozessbegleitung, Velen.

Anmelden

Ansprechpartner

Heike Schulte ter Hardt

Referentin berufliche Bildung und Qualifikation