Führen ohne Vorgesetztenfunktion, 2-tägig

Datum:  - 
Seminar-Nummer: P042018
Ort: Haus der Unternehmer, Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg
Preis: 860,- / 720,- * Euro
Zielgruppe: Neue und erfahrene Führungskräfte, die ihre Professionalität reflektieren und weiterentwickeln möchten und dabei auch Erfahrungen mit anderen Führungskräften aus anderen Betrieben austauschen möchten.
Anmelden

Einfluss nehmen ohne hierarchische Macht

5. und 6. März 2018, jeweils 9 bis 17 Uhr

Firmenstrukturen werden immer flacher und durch Matrix- oder Projektorganisationen ergänzt. Mitarbeiter sind nicht mehr nur einem einzigen Vorgesetzten verpflichtet, sondern je nach Aufgabe, Arbeitsgruppe und Projekt mehreren Stellen. Sie wollen und sollen in Arbeitsgruppen und Projekten immer häufiger und stärker auf sndere Einfluss nehmen, ohne direkte Weisungsbefugnis zu besitzen. Über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinweg, auf gleicher hierarchischer Ebene oder sogar von unten nach oben! Sie müssen in Lage sein, zu führen, ohne die Position eines Linienvorgesetzten zu haben!

Kann man sich nicht auf Macht und Weisungsbefugnis berufen, muss man auf geschicktere Weise Einfluss nehmen. Laterale Kooperation erfordert neue Fertigkeiten: Im Sinne der Interessendurchsetzung müssen Sie

  • andere mit guten Argumenten von ihren Ideen überzeugen.
  • Verständnis wecken, Akzeptanz schaffen.
  • die Ideen und das know-how anderer integrieren.
  • zwischen Hierarchien und Abteilungen vermitteln.
  • andere einbinden - auch Menschen mit völlig anderem Hintergrund, auch Kunden und Lieferanten.

Dazu bedarf es Einfühlung und kommunikativen Geschicks, Glaubwürdigkeit und Integrität. Vertrauen muss gewonnen, unterschiedliche Interessen der Beteiligten miteinander verknüpft werden. Vielfältige kommunikative und koordinierende Fertigkeiten sind gefragt: Überzeugen, Brücken bauen, verhandeln.
Wer diese Soft Skills situationsgerecht einsetzen kann, dem gehört die Zukunft.

 

 

Inhalte

  • Umfeldanalyse und Zielbestimmung
  • Koordination und Kooperation
  • Macht- und Vertrauensprozesse
  • Beziehungsmanagement: Beeinflussungs- und Überzeugungstechniken
  • Moderation, Mediation und Konfliktmanagement
  • Kommunikationstechniken + Gesprächstechniken
  • Verhandeln unterschiedlicher Interessenslagen
  • Motivation und Koordination der Beteiligten

Methoden

Grundlage dieses Workshops sind Fallbeispiele aus dem Unternehmensalltag der Teilnehmer. Sie setzen sich mit Ihrer konkreten Position und Aufgabenstellung auseinander und entwickeln vor diesem Hintergrund konkrete Vorgehensweisen. In Rollenspielen probieren Sie neue Gesprächs- und Beeinflussungstechniken aus und erhalten Feedback per Videoanalyse.

Referenten

Claudia Ages

Diplom-Psychologin und Inhaberin PBO, Aachen

Claudia Ages studierte Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie und BWL an der RWTH Aachen und arbeitete langjährig als Führungskraft im Personalwesen und Vertrieb eines internationalen Konzerns der Konsumgüterindustrie – auch im Ausland. Seit 1997 ist sie Inhaberin von PBO und als selbständige Organisationsberaterin und Trainerin tätig. Ihre Kompetenzfelder liegen in der Führungskräfteentwicklung mit den Schwerpunkten Veränderungsmanagement und Kommunikation. Sie hat zahlreiche Organisations- und Personalentwicklungsprojekte in namhaften deutschen und internationalen Unternehmen als Beraterin und Trainerin erfolgreich begleitet.

Anmelden

Ansprechpartner

Heike Schulte ter Hardt

Referentin berufliche Bildung und Qualifikation

Telefon: 0203 6082-204

E-Mail: schulteterhardt(at)haus-der-unternehmer(dot)de

Antje Blumenkamp

Assistenz Weiterbildung

Telefon: 0203 6082-231

E-Mail: blumenkamp(at)haus-der-unternehmer(dot)de